Ausbildungen FÜR und ZUM Hundetrainer

Meine Erfahrungen und Alles was ich gelernt habe, an andere Interessierte weitergeben zu dürfen, macht mir nicht nur unglaublich viel Spaß, sondern ist mir zugleich eine Ehre.

Damit Du weißt, ob ich für Dich die Richtige Ausbilderin bin, möchte ich Dir hier in kurzen Stichpunkten zusammenfassen, wie ich dazu gekommen bin, Trainer aus- und fortzubilden:

  • Mit 18 Jahren, begann meine „Trainerkarriere“ im Verein (damals war dazu nichts weiter nötig, als zu wissen, welche Grundkommandos es gibt, wie man eine Begleithundeprüfung läuft und man diese Übungen aufbaut;-)
  • Von da an absolvierte ich einige Ausbildungen in der Aschaffenburger Hundeschule (Ausbildung für Ausbilder)
  • Nach meiner Ausbildung zur Arzthelferin, absolvierte ich mit 28 Jahren die Ausbildung zur Tierheilpraktikerin bei Paracelsus
  • Im Alter von 30 Jahren war ich dann selbst Dozentin bei Paracelsus und zuständig für die Kynologen
  • Auch in der Wiener Uni „Vet-Pet“ durfte ich als Dozentin agieren
  • Meine Passion und meinen Schwerpunkt legte ich auf die Beschäftigung und den Sport mit Hunden
  • Seit 2004 gründete das Hundezentrum McWolfi
  • Seit 2006 bin ich als Hundesport-Trainer im Hundesporthotel Wolf in Oberammergau aktiv
  • Im Alter von 38 Jahren schrieb ich mein erstes Fachbuch: „Dogdance- der kreative Hundesport“
  • Kurz darauf folgte das Buch „sinnvolle Beschäftigung“ und einige Lehr-DVD’s
  • Da es mir unwahrscheinlich Spaß macht Turniere nicht nur auszurichten, sondern auch unterhaltend zu moderieren, absolvierte ich im Alter von 40 Jahren eine Ausbildung zur Moderatorin bei ARD
  • 2010 entwickelte ich die Hundesportart „JAD-Dogs“ jump and dance und veröffentlichte auch dazu ein Buch (inzwischen konnte ich über 60 Trainer in ganz Europa dafür ausbilden)
  • 2012 folgte die Hundesportart „Dancing Circle Dogs“
  • Seit 2014 bin ich in Amerika als Ausbilderin aktiv, absolviere dort selbst immer wieder weitere Ausbildungen und trete mit meinen Showhunden auf
  • 2015 absolvierte ich den §11 für Trainer, Auszubildende und zur Show- stellenden
  • Viel theoretisches Wissen, was die Grundlage ist für alles Weitere!
    Dennoch bin ich immer der Meinung „learning by doing“ – daher wirst Du bei mir auch gleich lernen, das theoretische Wissen in die Tat umzusetzen!

    Was ich Dir verspreche:
    Nicht versprechen kann ich Dir, dass ich perfekt bin oder dass ich Alles weiß! Was ich Dir aber auf jeden Fall versprechen werde, dass ich immer individuell auf Dich eingehen werde, Dich ernst nehmen werde und immer alles geben werde, um Deine Aus- oder Fortbildung ideal zu gestalten.

    Mein Motto ist es:
    Niemals stehen zu bleiben, Neuem gegenüber zwar kritisch, aber erst einmal aufgeschlossen zu sein und immer weiter zu lernen!

    • Ausbildung zum Kynologen / Hundetrainer (in vier Teilen, mit jeweils einer Prüfung zu jedem Teil und einer theoretischen und praktischen Abschlussprüfung). Diese Ausbildung wird in drei Teilen auch für Privatpersonen (also Interessierte, die nicht unterrichten wollen, sondern sich das Wissen für sich selbst aneignen möchten) angeboten.
    • Ausbildung zum Trick-Trainer (eine Woche Ausbildung mit Abschlussprüfung)
    • Ausbildung zum Dogdance-Trainer (hierfür sind die Ausbildung zum Trick-Trainer und eine weitere Woche Ausbildung zum Dogdance-Trainer nötig = 2 Wochen Ausbildung mit Abschlussprüfung)
    • Ausbildung zum Longier (DCD)-Trainer  (für diese Ausbildung ist eine Woche Ausbildung zum Trick- oder/und Dogdance-Trainer nötig und eine weitere Woche zum Longier-Trainer = 2 Wochen Ausbildung mit Abschlussprüfung)
    • Ausbildung zum JAD-Dogs-Trainer (dies beinhaltet die Ausbildungen Trick und/oder Dogdance, Longieren und eine Woche zum JAD-Dogs-Trainer = 3 Wochen Ausbildung)

     

  • Da ich so viel unterwegs bin, ist es mir leider nur möglich einmal jährlich jede Ausbildung anzubieten. Kynologen-Ausbildungen finden die einzelnen Teile jeweils 2 pro Jahr statt (also beispielsweise 2017 Teil 1 und 2 und 2018 Teil 3 und 4). Bitte beachte, dass Du Dich frühzeitig anmelden musst um ein Plätzchen zu ergattern!
    In dem Fall, dass mehrere Wochen Ausbildung nötig sind, können diese immer in beliebiger Reihenfolge absolviert werden. Zwischen den einzelnen Ausbildungen dürfen 2 Jahre liegen. Sollte mehr Zeit dazwischen vergehen, wird zu Beginn der weiteren Ausbildung ein Test fällig!
  • Eine Trainingswoche, inklusive allen Trainingsunterlagen, mit etwa 35 Trainings-Stunden kostet 780,- Euro zzgl. MwSt und Unterkunft.

  • Ja selbstverständlich ist Dein Vierbeiner (oder gerne auch mehrere) herzlich willkommen. Allerdings musst Du bitte dafür sorgen, dass er oder sie beim theoretischen Unterricht nicht stören und zur Ruhe kommen können (also am Besten ein gemütliches Plätzchen mitbringen!). Solltest Du selbst keinen Hund haben, oder Deinen Hund einfach nicht mitbringen wollen, kannst Du Dir jederzeit – für die praktischen Übungen – auch einen meiner Vierbeiner „ausleihen“. (Auf die Gefahr hin, dass Du Dich verliebst: mit heim nehmen, darfst Du ihn auf keinen Fall;-)!!!!)

Sollte ich Dein Interesse geweckt haben – dann schreib mir einfach ganz unverbindlich eine Mail an mica@dogs-fitness.com

Ich freue mich schon sehr auf Dich und Deinen Vierbeiner - und eine lehrreiche Zeit miteinander.
Hoffentlich bis bald

Mica